Menü

Weihnachtsmarkt in den Späth'schen Baumschulen

präsentiert von radioBERLIN 88,8
6. bis 8. Dezember 2013

Festlicher Lichterglanz erfüllt das historische Gelände: Beim radioBERLIN Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen lässt es sich der

...

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V. präsentiert die Ausstellungen anlässlich
des 100. Geburtstages von Willy Brandt am 18. Dezember 2013

Willy Brandt – Eine Hommage in Bildern

Fotografien von Max Scheler, Robert Lebeck, Thomas Hoepker und Volker Hinz

...

Deutschland hat viele attraktive Reiseziele, die von Berlin aus in zwei, drei Stunden zu erreichen sind, und auch die Metropole selbst bietet 2014 wieder Besonderes. Ausgewählte Veranstaltungen werden bei den Busausflügen des Tourismusvereins

...

Das Gründungskapital der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick ist fast zusammen.
Seit über einem Jahr ist eine Vorbereitungsgruppe unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel aktiv, um eine Bürgerstiftung Treptow-Köpenick mit dem

...

Das NOVILLA – Projekt der moving poets gGmbH auf dem kommunalen Grundstück, Hasselwerserstr. 22 ist gefährdet.

AUFRUF:

WAHNSINN AM KAISERSTEG?

Was vor acht Jahren anlässlich des 40. Geburtstages des 1.FC UNION BERLIN begann, geht auch in diesem Winter weiter!
Das Theaterstück begleitet Fans und Verein auf ihrem gemeinsamen Weg. Einmal im Jahr, jeweils in der ersten Dezemberwoche, trifft

...

Sonntag, 23. Dezember, 19 Uhr
Im Jahr 2003 fing alles an. 89 Verrückte trafen sich halblegal mit Glühwein und Gebäck auf Höhe der Mittellinie im Stadion An der Alten Försterei zum Weihnachtsliedersingen.

Der Köpenicker Sommer ist das einzige große Volksfest im Bezirk. Im letzten Jahr gab es dort überwiegend Rummel und Billigverkäufer. Mit einem neuen Ausrichter will der Bezirk jetzt wieder punkten. In den letzten Jahren war es um das beliebte

...

Der 3. ELLY BEINHORN LAUF startet am 20. Oktober, 11 Uhr, vor dem Rathaus Schönefeld. Dort wird Bürgermeister
Dr. Udo Haase die Läufer mit einem Schuss auf die 10 Kilometer lange Strecke schicken. Wie in den beiden ersten Jahren führt der Kurs über

...

Es ist dunkel draußen, Winter, als der alte Mann das Café betritt. Zögernd, fremdelnd und doch mit einer Bestimmtheit, die Absicht vermuten lässt. Das „Pissoir“ am Platz, so sagt er, ist wieder mal außer Betrieb. Auf dem Weg zur erleichternden Tür hat er einen Kaffee bestellt und nach richtigem Kuchen gefragt.

...

Koreanische Reisebusse am Kaisersteg, eine schwäbische Bäckerei in der ehemaligen Dönerbude am Rathenauplatz, Straßenmusik in der Griechischen Allee und Rosenverkäufer morgens um halb zwei im 3-Sterne-Restaurant „Wilhelmine“. Das Einzige, was im KWO noch

...

Ich hab da mal ‘ne Frage. Möglicherweise habe ich etwas nicht richtig verstanden. Im Mai 2012 hatte der Bürgermeister ins Rathaus eingeladen, zur Vorstellung der Sozialraumorientierten Planungskoordination. Übersetzt: Ihr sagt, was Ihr braucht, wir

...

Die Gründung von „Ober-Schöneweide“ ist einige Jahre her. Laut Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam & Berlin vom 15. April 1898, in dem der Regierungspräsident mitteilt, dass des Königs Majestät geruht, mit dem 7.April des Jahres 1898

...

Als ich die ehemalige Kiezküche betrete, sitzen die beiden Handwerker vermutlich schon seit einiger Zeit in der Ecke vor ihren Telefonen und überraschen sich gegenseitig mit lustigen Videos, warten auf den Feierabend. Ich bestelle eine Suppe.

...

Ich ertappe mich immer öfter dabei, über die guten alten Zeiten zu fabulieren. Und meine damit nicht etwa, dass die alten Zeiten unbedingt gut oder besser waren. Aber es gibt eine beunruhigende Veränderung.
Nicht nur, dass vorausgesetzt wird, dass

...

SEHEN & ERNTEN – Das ist kein Druck- und schon gar kein Schreibfehler, sondern klare Realität. Wer mit Erfolg ernten möchte, sollte vorher wissen, wo es lang geht, was im Weg steht und mit wem er den Weg teilt.

So, wie es aussieht, bekommt Schöneweide eine Bürgerwiese, auf dem Brachland zwischen BAE und Rathenaustraße. Nachbarschaft, mit Obstbäumen, Skulpturengarten, Liegewiese und Spielplatz. Ich bin gespannt auf dieses kleine Stück gelebte Akzeptanz.

Es war die Linie 25. Jeden Morgen in die Straßenbahn, um dann von Friedrichshagen nach Schöneweide gerüttelt zu werden. Freiwillig war das nicht. Weil der Vater, genauso wie der Großvater, Elektriker gelernt hatte, gab es keine ernsthafte

...

Das war also der Oktober. Wahrscheinlich hatten die Tempelhofer oder Neuköllner ähnlich mieses Wetter. Aber: Wir haben den in Kanada geborenen, fotografierenden Veganer aus Chelsea, Mitbegründer des Zoo Magazine und nebenbei ganz passablen Musiker. Da

...

Wenn es doch ein schönes Restaurant gäbe! Abends. Mit gutem Wein, gemütlich, wo man etwas essen könnte. Seine Freunde treffen, oder noch besser, wohin man seine Freunde aus „Berlin“ einladen könnte. So‘n richtiges schönes Lokal. Gute Musik sowieso.

WO?? Schöneweide??

Vor einigen Jahren war es üblich, diese Frage zu stellen, wenn sich jemand mit seinen Freunden über diesen Stadtteil von Berlin unterhielt. „Ich war neulich in Schöneweide zum Konzert.“  „Vorige Woche habe ich in Schöneweide einen guten Freund getroffen.“ Oder ganz verrückt: „Wir haben in Schöneweide ein Café aufgemacht.“ Sofort kam prompt die Frage: Wo? Schöneweide? Begleitet von einem mitleidigen Kopfschütteln und guten Ratschlägen zum Überleben. Ein Teil der Stadt, das schon, aber was zum „Henker“ hast Du dort verloren? Ja, zum Bespiel ein kleines Café aufmachen.

Weiterlesen...
Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30
nach oben